Seit Dezember 2018 haben 15 SchülerInnen der 4. Klassen ihr EDV-Wissen in einem Projekt des BMFWF an LehrerInnen weitergegeben. Am Dienstag, den 21. Mai 2019 fand nun die Abschlussveranstaltung in der Hertha Firnberg Schule in Wien statt. Unsere SchülerInnen bekamen auch Teilnahmezertifikate des BMFWF überreicht. Bilder unter Read more …

 

Das Projekt lief von September 2018 – Mai 2019. Die Kinder wurden von Dr. Sabine Zauchner-Studnicka, einer externen Mitarbeiterin des BMFWF im November darauf vorbereitet, als Mentoren in Zweiergruppen eine Lehrkraft (Mentee) zu schulen. 15 SchülerInnen der 4. Klassen geben EDV-Inhalte (Windows 10 Einstellungen, Klassenlaptopbedienung, Word, Excel, ..) an einige LehrerInnen weiter. Die Jugendlichen sind außerdem über „Teams“ (Microsoft Teams ist eine in Office 365 integrierte Anwendung, über die Chats, Onlinebesprechungen, Wikis, Dateiaustausch und Ähnliches in Echtzeit durchführt werden können) mit anderen Experten in Kontakt.

Daher auch der Name: ReMent kommt vom Reverse-Mentoring Konzept, also
der Schulung digitaler Inhalte und Kompetenzen im umgekehrten Weg von Jung zu „Alt“, ein bekanntes Modell, das in vielen Firmen, z.B. Microsoft angewandt wird.

An diesem Projekt des Bundesministeriums nehmen österreichweit nur vier Schulen teil! Unsere Schule als eine der innovativsten Pflichtschulen Niederösterreichs und seit Jahren eine eEducation Expert- und Microsoft Showcase-School. Die digitale Grundbildung für alle Schüler/innen wird bereits seit  2006/07 umgesetzt, der Unterricht erfolgt  in Netbook-/Laptop- oder Tabletklassen.

Und nicht zu vergessen: Im nächsten Schuljahr startet dann die neue Schwerpunktklasse ePower 4.0, die die Kinder  noch besser auf die Anforderungen der heutigen und zukünftigen Lebens- und Berufswelt vorbereiten wird.