NNÖ Informatik-Mittelschule

Archive for Unterricht

Unverbindliche Übung MAKE

Mit diesem Schuljahr wird erstmals die Unverbindlichen Übung MAKE angeboten. Das Interesse der SchülerInnen war enorm. Wir starteten mit 3 SchülerInnengruppen. 

more »

Wandertag der 2a!

Hier finden Sie Fotos von unserem Wandertag zum Donaualtarm in Greifenstein!

more »

Mit Jesus ins neue Schuljahr!

Im schwungvollen Feiern des Wortgottesdienstes gingen die Schüler/innen der Informatik-Mittelschule aktiv mit Jesus in das neue Schuljahr.

more »

Auf den Spuren der Römer in Carnuntum

Am Dienstag, den 11. September 2018 war es endlich soweit: Die Schülerinnen und Schüler fuhren mit ihren Kassenvorständen FL. Klingler und FL. Kadernoschka sowie den beiden Fachlehrerinnen Pusch und Leser in die Römerstadt Carnuntum.

Nachdem wir im Unterricht schon einiges über die Römer und ihre Provinzen und wichtige Legionärslager, so auch Carnuntum, gehört hatten, waren wir sehr gespannt auf die Ausgrabungen.

Zu dem Legionärslager gehörte auch eine Zivilstadt. Beim Bau der Rekonstruktionen konnte zum Teil mit originalen römischen Steinen und mit nachgebildeten römischen Werkzeugen in antiker Bau- und Handwerkstechnik gearbeitet werden. Alle technischen Einrichtungen in den Gebäuden sind voll funktionsfähig.                                                                                                 Besonders interessant waren das Haus des Lucius, die „Villa Urbana“, die das Leben der Reichen zeigte, die Therme, in der es so manchem Schüler zu heiß wurde und schließlich erfuhren wir einiges über die öffentlichen WCs, die Latrinen, wo so manche „kleine“ und „große Geschäfte“ abgeschlossen wurden. Auf den Wachstafeln konnten wir mit Griffeln versuchen zu schreiben und dies anschließend zu löschen (zu „radieren“), was gar nicht so einfach war.

Nach einer spannenden Exkursion kamen wir rechtzeitig zurück nach Stockerau. „Wenn Engel reisen, lacht der Himmel!“ – lautet ein Sprichwort. Genauso war das Wetter – am Anfang etwas kühler, dann wurde es sonnig und sehr warm. Also ein idealer Tag, um eine Exkursion durchzuführen.

B.Pusch

 

Schulschlussmesse – Jesus reicht mir die Hand

Besonders für die 4. Klassen ist die Hl. Messe zum Schulschluss an unserer Schule immer eine sehr emotionale Abschiedsfeier.

Mit der Sicherheit, dass uns die Liebe Gottes, Jesus selbst, zu jeder Zeit geschenkt ist, sagten wir auch in diesem Gottesdienst durch das Händereichen ganz bewusst zueinander: Komm, Jesus ist für dich da!

more »

KZ-Gedenkstätte Mauthausen – Ort der Erinnerung für die 4. Klassen

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist internationaler Ort der Erinnerung, Ort des Schreckens und der historischen Bildung. Orte der Erinnerung lassen uns Vergangenheit unmittelbar erfahren. Die 4. Klassen erfuhren die Gedenkstätte in Lebensnähe und Anschaulichkeit, um die nachhaltige Bereitschaft zu fördern Erinnerungen zu integrieren und weiterzugeben.

more »

Ein offenes Herz

Im Gottesdienst in der Fastenzeit zeigten die Schülerinnen und Schüler der 2a im anschaulichen Bibliodrama zum Leiden und Sterben Jesu nach Johannes ganz deutlich, wie groß Gottes Liebe ist.

more »

Masterkurs

Letzte Woche fand bereits zum vierten Mal in unserer Schule ein sogenannter Masterkurs statt. Eine Woche lang stand für alle Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen,  die im Herbst eine weiterführende höhere Schule besuchen wollen, ausschließlich Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik auf dem Stundenplan.

more »

Mit Jesus kommt die große Freude in unsere Herzen

Die Schülerinnen und Schüler der Info-MS haben die große Freude in unsere Mitte geholt. Diese Freude über Gott, der in uns zu Weihnachten immer wieder Mensch wird, haben wir in unserer Hl. Messe vor Weihnachten geteilt.

more »

Mit Holz, Farbe und Filz für Weihnachten

Ein Hartholzbrett ablängen, nach einer Schablone durchbohren, das Kantholz – ebenfalls aus Hartholz – auf geeignete Länge und möglichst plan sägen. Alles ordentlich schleifen, vorbohren. Mit Senkkopfschrauben und dem passenden Kreuzschlitzschraubendreher montieren. Den Baumumriss mittels Schablone auf das Sperrholzbrett übertragen, mit der Laubsäge ausschneiden, schleifen, bemalen, lackieren. Den Christbaumbehang per Schablone aus Filz ausschneiden, mit der Nähmaschine im Kreuzstich zusammennähen, mit Watte füllen und einem Aufhänger versehen …. klingt nach einer Menge zu tun? Ja, ist es auch, fragt einmal die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen!
Hoffentlich werden alle Weihnachtsdeko – Werkstücke rechtzeitig vor Weihnachten fertig… Aber einige haben es schon geschafft und präsentieren hier stolz ihre Werkstücke!
3b: Veronika Leser, Michaela Neruda
3a: Dagmar Ungrad, Astrid Weitzenböck