NNÖ Informatik-Mittelschule

Archive for Microsoft Showcase School

Geschafft, wir haben den „Führerschein“!

Stehend v. li.: Benjamin Edlinger, Julian Holzer, Samir Hamza; knieend v. li. Daniel Kopal, Jan Pasecky

Nicht für das Auto, nein, für den Computer. ECDL heißt „European Computer Driving Licence“, also europäischer Computerführerschein. Dieses in der Berufswelt und beim Berufseinstieg sehr nützliche Zertifikat wird in unserer Schule seit einigen Jahren schulstufenübergreifend angeboten und gut genützt.
Diese Woche konnten Jan Pasecky, Samir Hamza, Benjamin Edlinger, Daniel Kopal und Julian Holzer stolz die Urkunde zu ihrem ECDL Standard Zertifikat in Empfang nehmen.
Dieses ist international anerkannt und bescheinigt dem Besitzer praktische Fertigkeiten in den gebräuchlichsten Computeranwendungen. Aus neun angebotenen Modulen (etwa Tabellenkalkulation, Textverarbeitung, Online Grundlagen, Präsentation, …) müssen in der Standardversion sieben erfolgreich absolviert werden. Die ECDL Prüfungen finden zweimal pro Semester statt und werden von externen Prüfern abgehalten. Für jedes Modul stehen im Vorfeld neben der Betreuung durch die entsprechenden Lehrer und dem schülergerechten Übungsprogramm auch Online Trainingsmöglichkeiten sowie eine Diagnoseprüfung zur Verfügung.
Der ECDL wertet den Lebenslauf unserer Schüler vor allem hinsichtlich Berufseinstieg auf. Für Unternehmen und Organisationen ist so gewährleistet, dass ihre zukünftigen Mitarbeiter solide Kenntnisse im täglichen Umgang mit den gängigsten Officeprogrammen, Betriebssystemen und Internetanwendungen haben.

Wir sind eine Microsoft Showcase School

Microsoft hat Ihre Institution als Vorzeige-Schule anerkannt. Microsoft Showcase Schools sind eine Elitegruppe von Schulen, die das Beste aus dem Lehren und Lernen der Welt heute vorleben. Nur wenige Institutionen weltweit erhalten diese Auszeichnung, und Sie können stolz darauf sein, dass Microsoft Ihre Ideen und Bemühungen für die Zukunft der Bildung anerkennt.

more »

Brandneues Video

Erhebliche Steigerung der Lernfreude bei den SchülerInnen der Informatikmittelschule Stockerau durch den Einsatz von  Windows 10 Tablets mit Tastatur- und Stifteingabe. (Studie der Pädagogischen Hochschule Steiermark)

more »

Filmdreh und Fotoshooting als IT Vorzeigeschule

Filmaufnahmen mit der 1ePower

Ein Hauch von Silicon Valley wehte diesen Dienstag durch unsere Schule, als ein professionelles Medienteam der Firmen Microsoft Österreich und eduWerk bei uns zu Gast waren. Grund des Besuches war der – nun schon das zweite Jahr laufende – Testeinsatz von Windows Tablets mit Stifteingabe für die Firmen Microsoft, ACP eduWerk und das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. 

Als einzige Schule Österreichs sind wir in dem Projekt gleich mit 3 Klassen (2b, 4a und 1ePower) vertreten. Neben nur einer zweiten Schule, der PNMS Zwettl, nimmt unsere Informatik Mittelschule Stockerau  am Microsoft Showcase School Programm teil.

Für den Projektzeitraum wurde jede(r) SchülerIn mit Windows-Tablets mit Stifteingabe ausgerüstet, die den Computerraum ersetzen. Da alle ihr Tablet bereit haben (hoffentlich mit aufgeladenem Akku…), kann es auch spontan im Unterricht eingesetzt werden. Angemeldet über das Office 365 Login ist nun alles bereit für Internetrecherchen, Einsatz von Word, Excel und anderen Programmen sowie – sehr wichtig – dem OneNote Kursnotizbuch und Microsoft Teams, einem internen Kommunikationsprogramm.

Scheinwerfer, Mikrofone und Kabelrollen sowie mit ihren Geräten hantierende Fotografen prägten das schulische Bild am Dienstagmorgen, da der Projektverlauf nun auch bildlich dokumentiert werden sollte. Zu diesem Zweck fand sich ein Team von Microsoft Österreich ein, neben Interviews von Projektverantwortlichen vor und in den Klassenzimmern wurde direkt die Arbeit der Kinder am Tablet gefilmt. Ebenso gab es ein intensives Fotoshooting. Diese Art der Dokumentation dient der öffentlichkeitswirksamen Promotion der Microsoft Showcase Schulen über verschiedene Kanäle sowie dem Erfahrungsaustausch der Showcase Schulen und Bildungsexperten weltweit.

Sobald die Ergebnisse dieser Arbeit online zu sehen sein werden, liefern wir gerne den entsprechenden link zum Anschauen nach!

Besuch der Fa. jp.ik aus Portugal

Die NNÖ Informatik-Mittelschule Stockerau informierte über das laufende POC Projekt und den Einsatz der JP SLIDET301 Tablets im Unterricht.

more »

Windows Tablets mit Stifteingabe – Proof of Concept

Die NNö Informatik-Mittelschule Stockerau testet den Einsatz von Windows Tablets mit Stifteingabe für die Firmen Microsoft, ACP eduWerk und das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. 

more »

„ReMent“: Abschlussveranstaltung

Seit Dezember 2018 haben 15 SchülerInnen der 4. Klassen ihr EDV-Wissen in einem Projekt des BMFWF an LehrerInnen weitergegeben. Am Dienstag, den 21. Mai 2019 fand nun die Abschlussveranstaltung in der Hertha Firnberg Schule in Wien statt. Unsere SchülerInnen bekamen auch Teilnahmezertifikate des BMFWF überreicht. Bilder unter Read more …

more »

„ReMent“: SchülerInnen geben ihr Wissen weiter

Die Koordinatoren des ReMent Projektes an unserer Schule, Claudia (ganz re) und Peter Stöckelmaier (Mitte) mit den Koordinatoren der anderen teilnehmenden Schulen (NMS Franz Jonas Europaschule, BG und BRG Klosterneuburg und Hertha Firnberg Schulen) beim Kick Off im Herbst.

Eine Erfahrung, die viele Menschen machen müssen, die deutlich vor der Jahrtausendwende geboren sind: die Kinder und Jugendlichen als “Digital Natives” sind ihnen bei der Handhabung von Computerprogrammen, Handy, Laptop und anderem mehr um vieles voraus. Wir von der Neuen NÖ Informatik Mittelschule Stockerau nehmen dieses Schuljahr daher am “ReMent” Programm teil, wo SchülerInnen in diesen spezifischen Bereichen Mentoren von Lehrern werden.

Seit Dezember läuft das Projekt nun schon, die Kinder wurden von Dr. Sabine Zauchner-Studnicka, einer externen Mitarbeiterin des BMFWF schon im November darauf vorbereitet, als Mentoren in Zweiergruppen eine Lehrkraft (Mentee) zu schulen. 14 SchülerInnen der 4. Klassen geben EDV-Inhalte (Windows 10 Einstellungen, Klassenlaptopbedienung, Word, Excel, ..) an einige LehrerInnen weiter. Die Jugendlichen sind außerdem über „Teams“ (Microsoft Teams ist eine in Office 365 integrierte Anwendung, über die Chats, Onlinebesprechungen, Wikis, Dateiaustausch und Ähnliches in Echtzeit durchführt werden können) mit anderen Experten in Kontakt.

Daher auch der Name: ReMent kommt vom Reverse-Mentoring Konzept, also
der Schulung digitaler Inhalte und Kompetenzen im umgekehrten Weg von Jung zu „Alt“, ein bekanntes Modell, das in vielen Firmen, z.B. Microsoft angewandt wird.

An diesem Projekt des Bundesministeriums nehmen österreichweit nur vier Schulen teil! Unsere Schule als eine der innovativsten Pflichtschulen Niederösterreichs und seit Jahren eine eEducation Expert- und Microsoft Showcase-School. Die digitale Grundbildung für alle Schüler/innen wird bereits seit  2006/07 umgesetzt, der Unterricht erfolgt  in Netbook-/Laptop- oder Tabletklassen.

Und nicht zu vergessen: Im nächsten Schuljahr startet dann die neue Schwerpunktklasse ePower 4.0, die die Kinder  noch besser auf die Anforderungen der heutigen und zukünftigen Lebens- und Berufswelt vorbereiten wird.

Am Bild zu sehen: Die Koordinatoren des ReMent Projektes an unserer Schule, Claudia (ganz re) und Peter Stöckelmaier (Mitte) mit den Koordinatoren der anderen teilnehmenden Schulen (NMS Franz Jonas Europaschule, BG und BRG Klosterneuburg und Hertha Firnberg Schulen) beim Kick Off im Herbst.

 

1. Platz im Robotgame – The FLL-Champions are back!!!

Top Leistung im Finale: Unglaubliche 186 Punkte im Robot-Game waren überragend!

more »

Minecraft Education Workshop bei Microsoft Österreich

Ein Ausflug zu Microsoft Österreich – der alle SchülerInnen der Klasse 4a begeisterte. Make Code stand im Mittelpunkt! Organisiert wurde der Workshop von den LehrerInnen Claudia und Peter Stöckelmaier.

more »