NNÖ Informatik-Mittelschule

Archive for Aktuell

Stadttempel und jüdisches Leben – eindrucksvoll und spannend!

Am Dienstag besuchte die 4a den Stadttempel, die große imposante Synagoge in der Wiener Innenstadt. Begleitet von der Klassenlehrerin Claudia Stöckelmaier und der Religionslehrerin Marion Majdan erfuhren die SchülerInnen viel über den Glauben, das jüdische Leben und

more »

Programmier- wettbewerb YOUTHhackathon

Spieleprogrammierung mit Scratch! 2 unserer SchülerInnenteams war bei den nominierten Teams dabei! Die Abschlussfeier fand im Rahmen des 4GAMECHANGERSFestival 2019 in Wien statt!

more »

in Aktuell     

ECDL-Prüfung

Zum 5. Mal in diesem Schuljahr wurden am Freitag, den 12.04.2019 ECDL-Modulprüfungen in der NNÖ Informatik-Mittelschule Stockerau durchgeführt. Wir gratulieren unseren SchülerInnen zu den bestandenen Prüfungen.

more »

Geschützt: Lego Mindstorms Roboterkurs

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Seid wach – in euren Gedanken und in euren Herzen!

Im Schulgottesdienst der Fastenzeit, am Freitag vor den Osterferien, standen Emotionen, Gebet und ein wacher Geist im Mittelpunkt:
 

more »

Am Sonntag mit Freude singen und musizieren

Mit engagierten SchülerInnen (drei ehemaligen) und sechs LehrerInnen wurde die Heilige Messe am Sonntag zu einem musikalischen und feierlichen Erlebnis. 

more »

MAKE im Technischen Museum

Die Gruppe der unverbindlichen Übung MAKE- kreativ mit Technik, besuchte am 4.3.2019 das TechLab im Technischen Museum und genoss eine Highlight- Führung. 

more »

in Aktuell     

Deutschunterricht mit Stift und Tablet

Im Zuge des Deutschunterrichts haben die Schüler/innen die neuen Tablets mit Stifteingabe erprobt. Erklärungen und Hilfestellungen brauchten die Kinder nicht, denn nach wenigen Minuten konnten sie vorbildlich damit umgehen und fanden sich sehr gut zurecht.

Und das Fazit: Nicht nur die Schüler/innen sondern auch die Lehrerinnen waren begeistert von unseren neuen Geräten!!!

Vorsicht, Polizei!

Während sich die Klassenkollegen/innen die Pisten hinunter stürzten, beschlossen die Kinder der 3. Klassen, die nicht auf Schikurs gefahren sind, eine Exkursion zur Polizei in Stockerau zu machen. Gemeinsam mit den Fachlehrerinnen Klingler und Kadernoschka machten sie sich am Mittwochvormittag auf den Weg zur Polizeistation, wo alle freundlich empfangen wurden.

Anfangs wurden die Aufgabengebiete der Polizei geklärt und anschließend ein Blick auf die wichtigsten Utensilien und Geräte geworfen. Wie sieht eine Radarpistole eigentlich aus und wie funktioniert ein Alko-Test? Die beiden Fachlehrerinnen durften den Alko-Test machen und bestanden ihn natürlich mit Bravour! 

Nun wurde es wirklich interessant und vor allem schwer: denn die Schüler/innen durften den Gürtel des Polizisten genau inspizieren und bemerkten sofort, dass dieser ein ordentliches Gewicht hat. Das ist ja auch kein Wunder: neben der Waffe, Handschellen, Pfefferspray und einem Taschenmesser sind darauf noch viele weitere wichtige Utensilien befestigt, die man als Polizist stets bei sich haben muss.

Anschließend durften die Schüler/innen schusssichere Westen und Helme tragen, die sich auch als schwer herausstellten. Natürlich wurden von allen auch Fingerabdrücke genommen, die die Kinder zur weiteren Analyse in die Schule mitnehmen durften. Schlussendlich wurde es aber nochmal ernst, denn die Schüler/innen betraten die Zelle, in der sie nur eine spärliche und eher ungemütliche Einrichtung vorfanden. Wie es sich anfühlt, eingesperrt zu sein, konnten sie am eigenen Leib erfahren, denn für wenige Sekunden wurde das Gitter versperrt. Aber natürlich wurden alle wieder freigelassen und durften schließlich auch wieder zurück in die Schule gehen.

 

 

Der Wettergott meint es doch gut mit uns

Eigentlich war die Wettervorhersage für unsere ganze Schiwoche recht durchwachsen. Doch zum Glück kümmerte sich das Wetter nicht wirklich darum und so empfing uns auch heute blauer Himmel und strahlender Sonnenschein! Apropos Glück: Niemand hat sich etwas gebrochen, niemand kehrt mit Gips heim (der nicht schon vorher einen hatte). Ganz toll waren heute wieder die Fortschritte der Anfänger zu sehen: Pisten, die noch vor zwei Tagen ein schier unüberwindliches und angsterregendes Gefälle aufwiesen, waren auf einmal ziemlich leicht und gut zu bewältigen. Der Berg ist flacher geworden!

Nachzutragen ist auch noch das Abendprogramm von gestern, wo diesmal die 2. Klassen im Hallenbad waren und viel Spaß hatten. Heute gab es wieder mehrere Möglichkeiten, auch noch am Abend Energien abzubauen: Eine Gruppe ging mit Philipp und einigen Bällen in die Sporthalle, eine andere begab sich wieder auf den Spielplatz, der Tischtennistisch und der Kletterraum riefen und der Rest begab sich in den Seminarraum, um diverse Gesellschaftsspiele zu spielen.

Last but not least mussten heute die Zimmer aufgeräumt und die Koffer gepackt werden. Denn, traurig aber wahr, morgen nach dem Frühstück geht es wieder Richtung Heimat!